seit 1990

historyzeile    schaltkreis

 

Sollten wir schon von Geschichte sprechen, da unser Verein erst seit 1990 besteht?

In Anbetracht der rasanten Entwicklung der Computertechnik und der langen Zeit, die wir uns damit auseinandersetzen, scheint es angebracht. Begonnen haben die ersten Clubfreunde mit dem Z1013 als Bausatz. Daten zu sichern war ein geduldiges Spiel mit Versuch und Erfolg, bis schließlich ein Kassettentonbandgerät aus Gera als tauglicher Datenspeicher gefunden war.

Der KC85 und bald der C64 waren die nächsten ‚Rechner‘. Anforderungen an Soft- und Hardware wuchsen oft schneller als das Angebot der Computerbranche. Clubabende finden seit den Anfängen immer am Freitagabend statt. Immer gegen 20 Uhr treffen wir uns; zu Beginn wechselnd in den Wohnungen der Clubfreunde, später dann in den Geschäftsräumen eines Mitglieds.

Seit dem Frühjahr 1999 haben wir einen Kelleraum in einem Wohnhaus gemietet. Dort finden wir und unsere inzwischen angewachsene Technik einen guten Platz. Die Mitgliederzahl bewegt sich um die Zehn. Ein harter Kern hält alles beisammen. Mit dem Ortsbezeichnung im Namen unseres Clubs haben wir uns selbst in die Enge getrieben. Inzwischen ist unser Club nicht mehr in Weinböhla sondern in Coswig zu Hause.

Die Umbennung in CCC (ComputerClub Coswig) wäre attraktiv, brächte jedoch reichlich bürokratischen Aufwand. So bleibt es vorerst bei der alten Bezeichnung, mit der wir gleichwohl sehr gut leben können.